Inhalt
 
Datum: 25.02.2022

Bauaufträge – Öffentliche Ausschreibung § 12 VOB/A

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):

Gemeinde Elmenhorst , Kreis Stormarn, über:  Amt Bargteheide-Land, Eckhorst 34, 22941 Bargteheide.

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung. VOB/A;

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen: kein elektronisches Vergabeverfahren.

d) Art des Auftrages: Ausführung von Bauleistungen.

e) Ort der Ausführung: 23869 Elmenhorst, Bundesstraße 38.

f) Art und Umfang der Leistungen: Neubau eines Feuerwehrgerätehauses mit Schulungs-/Konferenzraum, freistehend, eingeschossig, nicht unterkellert. Nutzungs- u. Verkehrsflächen: ca. 1.800,00 m², Brutto-Rauminhalt: ca. 5.900,00 m³. Neubau in KS-Massivbauweise (KS-Wände ca. 1100 m²)  mit einem Flachdachteil als Stahlbetondecke mit Dämmung und einlagiger Dachabdichtung (ca. 530 m²), die Pultdächer als Blech-Element-Dächer (ca. 570 m², Fassade in Teilen mit Verblendsteinen (330 m²) und in Teilen mit Alu-Blechfassade (ca. 470 m²), Mörtel- u. Gipsputz. Klempnerarbeiten Zinkrinne. Außentüren und Fenster: Kunststoff 3-fach verglast. Pfosten-Riegel-Fassade ca. 60 m² mit Raffstoreanlage, Rasterdecken (ca. 130 m²), Zementestrich als Verbundestrich (ca. 230 m²) und Heizestrich (ca. 650 m²). Fliesenbelag (ca. 400 m²) und PVC-Belag (ca. 250 m²). Der Außenwaschplatz erhält eine Stahlbetonsohle mit Beschichtung (ca. 85 m²).

Gewerk: Heizung / Lüftung

Heizungsanlage für den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses über eine Geschoss-etage (ca. 850m² Nutzfläche). Bestehend aus 3 Fahrzeughallenstellplätzen, einen separaten außenliegenden Waschstellplatz, Schulungsraum, Büroräume, Umkleide-bereiche, Sozialbereiche sowie Nassräume und Lagerbereiche.

- Verlegung der Versorgungsleitungen überwiegend im Fußbodenaufbau, sowie
   teilweise Aufputzverlegung in Lager, Werkstatt und Fahrzeughalle.

- Errichtung einer Luft/ Wasser-Wärmepumpenanlage 38 kW

- 1 Stk. Heizkreisverteiler mit 3 Abgängen

- ca. 150 m Mehrschichtverbundrohr

- ca. 120 m CU-Rohr

- komplette Nutzfläche mit Fußbodenheizung, außer Fahrzeughalle

- 3 Stück Fußbodenheizkreisverteiler

- 3 Stk. Deckenstrahlplatten

RLT-Anlage mit Wärmerückgewinnung für die Sozialbereiche im Erdgeschoss (Umkleiden Nassbereiche).

Dezentrale Abluftventilatoren in ausgewählten Lagern und Werkstätten für Trockenschrank und Gefahrenstoffschrank.

- Lüftungskompaktgerät mit Wärmerückgewinnung inkl. WW-Heizregister

  m³/h) für Außenaufstellung

- Verlegung der Luftkanäle teilweise Aufputz unter der Geschossdecke, teilweise in
  der Abhangdecke.

- ca. 280 m luftführenden Kanäle und Rohre

- Luftverteilung über Lüftungsgitter und Tellerventile

- 2 Stk. Abluftventilatoren (Rohreinbau)

Komplette Abgasabsauganlage für 3 Stellplätze, inkl. Abluftventilator, Schalldämpfer und Kompressoranlage. Vorrüstung der technischen Anschlüsse für einen zukünftigen 4. Stellplatz

Der Kompressor wird zudem für eine Druckluftanlage genutzt, die folgenden Umfang aufweist:

- 6 Stk. Druckluftarmatur je Stellplatz (5 x Einfach, 1 x Doppel)

- 2 Stk. Druckluftentnahmearmatur (Lager, Werkstätten)

- 3 Stück Anschluss Abgasabsauganlage

- 75 m Druckluftleitung (Edelstahlrohr)

Gewerk: Sanitär

Sanitäre Einrichtungen für den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses über eine Geschossetage (ca. 850m² Nutzfläche). Bestehend aus 3 Fahrzeughallenstellplätzen, einen separaten außenliegenden Waschstellplatz, Schulungsraum, Büroräume, Umkleidebereiche, Sozialbereiche sowie Nassräume und Lagerbereiche.

- Errichtung eines häuslichen Schmutzwassersystems für alle geplanten

  Sanitärobjekte

- 4 Stk. Bodenabläufe

- Dezentrale Warmwasseraufbereitung mittels Durchlauferhitzer (6 Stk.)

- Verlegung der Versorgungsleitungen im Fußbodenaufbau und in Vorsatzschalen

- Spüleinrichtungen bzgl. Trinkwasserhygiene

- Montage von Vorwandinstallationselementen und Sanitärobjekten, inkl. Zubehör.

- 9 Stk. WC-Anlage

- 5 Stk. Urinal

- 3 Stk. Dusch-Anlage

- 1 Stk. Beh. WC/ WT

- 8 Stk. Waschtisch

- 2 Stk. Ausgussbecken

- 1 Stk. Spüle

- 2 Stk. Waschmaschine

- 2 Stk. Außenzapfstelle

- 1 x Anschluss Stiefelwaschanlage

Gewerk: Elektro

Stark- / Schwachstrominstallationen für den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses über eine Geschossetage (ca. 850m² Nutzfläche). Bestehend aus 3 Fahrzeughallenstellplätzen, einen separaten außenliegenden Waschstellplatz, Schulungsraum, Büroräume, Umkleidebereiche, Sozialbereiche sowie Nassräume und Lagerbereiche.

- Standardinstallationen Aufputz in den Fahrzeughallen. Die restlichen Bereiche

  erfolgen in der Ausführung Unterputz

- 1 Stk. Zählerverteilung mit 3 Stk. Zählerplätzen

- 3 Stk. Aufputz Unterverteilungen

- ca. 230m Kabelbahnmontage

- ca. 60m Brüstungskanalmontage

- ca. 4500 m Leitungsverlegung Starkstrom

- ca. 120 Stk. Leuchten

- ca. 25 Stk. Einzelbatterieleuchten mit zentraler Auswerteeinheit

- Erdungsanlage + Blitzschutzanlage Klasse III

- 1 Stk. Behinderten-Notruf

- 1 Stk. Brandmeldezentrale, ca. 30 Stück vernetzte Rauchmelder

- Strukturiertes EDV-Netz, ca. 45 Ports, 1000m cat-Kabel

Gewerk: Koaleszenzabscheider

Entwässerung für den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses über eine Geschossetage (ca. 850m² Nutzfläche). Bestehend aus 3 Fahrzeughallen-stellplätzen, einen separaten außenliegenden Waschstellplatz, Schulungsraum, Büroräume, Umkleidebereiche, Sozialbereiche sowie Nassräume und Lagerbereiche.

- Lieferung und Einbringung eines Koaleszenzabscheiders für die

  Entwässerungsgegenstände in der Fahrzeughalle und dem Waschplatz

- Einbringung der benötigten Grundleitungen, ca. 100 m

- 4 Stück Entwässerungsrinnen für Stellplätze

- 1 Stück Bodenablauf

Gewerke siehe l).

g) Erbringen von Planungsleistungen: nein.

h) Aufteilung in Losen: nein.

i) Ausführungsfristen: Beginn der Ausführung: Mai - Juni 2022, Fertigstellung oder Dauer der Leistungen: Ende 2023

j) Nebenangebote: nicht zugelassen.

k) Anforderung der Vergabeunterlagen:

Anforderung ab: 02.03.2022, Versand ab 07.03.2022, Anforderung bei:

Gewerk 2 bis 19:

HuG-Architekten, Grube & Petersen, Partnerschaft mbB, Lübecker Str. 85, 23843 Bad Oldesloe.

Sparkasse Holstein, IBAN: DE89 2135 2240 0130 00 9980

Und

Gewerk 41 bis 44:

Enwacon Engineering GmbH & Co.KG, Niemannsweg 133, 24105 Kiel 

UniCredit Bank AG - HypoVereinsbank, IBAN: DE17 2003 0000 0636 7092 71

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen als E-Mail kostenfrei und in Papierform:

HuG-Architekten:

02) Erdarbeiten, Entwässerung 15,00 €,

04) Mauer-, Beton-, Stahlbeton- und Putzarbeiten 25,00 €,

05) Gerüstbauarbeiten 10,00 €

06) Element-Dach, Blechdach 15,00 €

07) Trockenausbauarbeiten und Rasterdecke 10,00 €,

08) Dachdecker- u. Klempnerarbeiten, Flachdach 15,00 €,

09) Fassadenarbeiten, Metallfassade 15,00 €

10) Pfosten-Riegel-Fassade, Raffstores 10,00 €

11) Beschichtungsarbeiten Waschplatz 10,00 €

12) Tischler- und Verglasungsarbeiten (Außenelemente) 15,00 €

13) Tischlerarbeiten (Innentüren) 15,00 €

14) Sektionaltore 10,00 €

15) Estricharbeiten 10,00 €

16) Fliesen- und Plattenarbeiten 10,00 €

17) Maler- und Tapezierarbeiten 10,00 €

18) Bodenbelagsarbeiten 10,00 €

19) Sanitäre Trennwände 10,00 €

Enwacon:

41) Sanitär 15,00 €

42) Heizung / Lüftung 15,00 €

43) Elektro 15,00 €

44) Koaleszenzabscheider 10,00€

Zahlungsweise: Überweisung

Zur Beachtung für Bewerber aus dem Ausland jeweils zzügl. Auslandsporto. Der Betrag für die Vergabeunterlagen wird nicht erstattet. Die oben genannten Kosten beinhalten den Versand in Papierform der notwendigen Unterlagen.

n) Frist für die Einreichung der Angebote. 13./14.04.2022 siehe Vergabeunterlagen

o) Anschrift an die die Angebote zu richten sind: Vergabestelle, sh. a).

p) Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch.

q) Angebotseröffnung:

Gewerke 2) bis 14) am 13.04.2022, ab 9.00 Uhr,

Gewerke 15) bis 19 und 41 bis 44) am 14.04.2022 ab 09.00 Uhr

(genaue Uhrzeit siehe Vergabeunterlagen), Ort: Amt Bargteheide-Land, Eckhorst 34, 22941 Bargteheide.

Personen, die bei der Angebotseröffnung anwesend sein dürfen: Firmeninhaber und Bevollmächtigte dürfen anwesend sein.

r) Geforderte Sicherheiten: Gewährleistungsbürgschaft in Höhe von 3 v.H. der Schlussrechnungssumme einschl. Nachträge.

s) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen: Gem. Vergabeunterlagen

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

u) Nachweis zur Eignung: Der Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis seiner Fachkunde. Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit eine direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) nachzuweisen. Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärung (Eigenerklärung zur Eignung) erbracht werden. Hinweis: Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt (Eigenerklärung zur Eignung) ist erhältlich; liegt den Vergabeunterlagen bei. Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gem. § 6 Abs. 3 Nr. 3 VOB/A zu machen.

v) Zuschlagsfrist: 4 Kalenderwochen.

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße: Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB): Innenministerium, Bereich Bau- und Lieferleistungen, Düsternbrooker Weg 92, 24105 Kiel. Auskünfte zum Verfahren und technischen Inhalt erteilt: siehe k). Zusätzliche Angaben: Nachweis über Zugehörigkeit / Vollmacht zur abgebenden Firma bei Angebotsabgabe.

nach oben zurück